Wichtige Beratungsstellen und Fundstellen

Wichtige Beratungsstellen und Fundstellen

 

 

Einige wichtige Beratungsstellen für arbeitssuchende Unionsbürger und ihre Familien­angehörigen, insbesondere in Hinblick auf ihre aufenthalts- und sozialrechtliche Situation:

 

  • die Beratungsstellen des DGB-Projekts „Faire Mobilität“ - Beratungsstandorte, Öffnungszeiten etc. unter https://www.faire-mobilitaet.de

     

  • die überwiegend von Wohlfahrtsverbänden getragenen Migrationsberatungsstellen für erwachsene Zuwanderer (MBE) – Kontaktdaten über die Website BAMF-NAvI - Migrationsberatung

     

  • zahllose, meist ehrenamtlich tätige lokale und überregionale Menschenrechts- und Flüchtlings­organisationen

     

Eine sehr ausführliche Zusammenstellung von Gerichtsurteilen zum Aufenthalts- und Sozialrecht findet man auf der Seite des Berliner Flüchtlingsrats: www.fluechtlingsrat-berlin.de/gesetzgebung.php#Re

 

Die GGUA Flüchtlingshilfe in Münster bietet eine laufend aktualisierte Zusammenstellung der sozialgerichtlichen Rechtsprechung seit Januar 2017 zum Anspruch auf Sozial­leistungen an, zu finden unter der Webadresse www.einwanderer.net/fileadmin/downloads/unionsbuergerInnen/rechtsorechung_Unionsbuerger.pdf

 

Der Paritätische hat unter dem Titel „Ausgeschlossen oder privilegiert?“eine gute Gesamt­darstellung zur aufenthalts- und sozialrechtlichen Situation von Unionsbürgern und ihren Familienangehörigen in Form einer 60-seitigen Broschüre veröffentlicht, mit zahlreichen weiteren Tipps aus und für die Praxis
im Internet www.der-paritaetische.de/fileadmin/user_upload/Publikationen/doc/2017-11-13_broschuere_A4_unionsbuerger_auflage3_web.pdf

 

 

(zusammengestellt vom Sozialforum Dortmund)